Das BJL 2018 steht vor der Tür

Lehrreicher Abschlusslehrgang an der Sportschule Steinbach

Ganz lange Schatten wirft das BJL für die Jahrgänge 2003 weiblich und 2004 männlich voraus.  In den vergangenen 2 Wochen bereiteten sich die Teams der SG SW zunächst in Mulhouse (F) am Centre Sportif Regional und am vergangenen Wochenende an der Sportschule Steinbach intensiv auf ihre Bundessichtung vor.

In Mulhouse standen neben 14 TE auch jeweils 2 Vorbereitungsspiele auf dem Plan. Die Mädchen spielten zunächst  gegen die Damenmannschaft und dann gegen die Cadettenmannschaft aus Wittenheim. Die Bilanz eine deutliche Niederlage und ein wichtiger Erfolg gegen das U 17 Team aus dem Elsass. Die Jungs hatten mit Hessen und der Cadettenmannschaft Riedisheim ebenfalls zwei anspruchsvolle Gegner. Endete das Spiel gegen die Hessen noch unentschieden, musste man sich mit einer 5 Punkte Niederlage gegen das französische Team abfinden. Die war allerdings sehr gut zu verkraften, denn nach einem 0 : 12 Start steigerten sich die Jungs kontinuierlich bis zu Ende und zeigten nach 5 harten Trainingstagen eine wirklich gute Leistung.

Zum Abschluss der Vorbereitung trifft sich der BBW/SGSW seit vielen Jahren mit den Berliner Auswahlmannschaften an der Sportschule in Steinbach. Als zusätzliche Spielpartner waren bei den Mädchen die WNBL aus Heidelberg und bei den Jungs das Auswahlteam der Hessen am Start. Die mit 6 Spielerinnen des Jahrgangs 2004 sehr junge Mannschaft der SGSW kämpfte zwar vorbildlich musste aber insgesamt drei Niederlagen einstecken. Bei den Jungs schien nach einem sehr unbefriedigenden Spiel am Freitag gegen Berlin (eine Niederlage mit 11 Punkten) nach einem intensiven gemeinschaftlichem Überdenken der Situation der Knoten geplatzt zu sein. Am Samstag gewann man überraschend deutlich mit 64:46 gegen die Hessen und das Team konnte sich am Sonntagmorgen nach einem sehr intensiv geführten Spiel mit 70:61 gegen Berlin durchsetzen.

So hoffen wir, dass sich beide Teams beim BJL gut präsentieren und ein ansprechendes Resultat sowohl beim Turnier als auch bei der Nominierung erzielen werden.

Die SGSW 2003 weiblich wird beim BJL vertreten durch:

Clara Gausepohl (Regio Team Stuttgart/ SV Möhringen), Julia Leiner (Regio Team Stuttgart), Johanna Gerlinger (Regio Team Stuttgart/ BBC Stuttgart), Amelie Rebmann (Regio-Team Stuttgart/ Flyers Schw.-Hall), Romy Brück (Saarland), Noreen Stöckle (BSG Ludwigsburg), Emily Linder (TV Konstanz/USC Freiburg), Anastasia Schlipf (TSV Steinenbronn/RT Stuttgart), Janina Dzubba (RT Stuttgart/SV Möhringen), Janna Dauer (Saarland/Hessen), Nele Trommer (RhPf) und Michelle Pohl (USC Heidelberg).

Betreut wird das Team von: LT Ch. Berkes, Alex Heuser (RhPf) und Tine Sauer

Valentin König, Elijah Ndi, Samuel Schally (alle USC Heidelberg), Alex Donath (TSV Wieblingen), Finn Lehner, Jake Ensminger , Sebastian Pachucki (alle BBU 1 Ulm), Leonardo Krätzer, Ruben Ritter (beide BSG BBA Ludwigsburg), Marco Vojtko (PS SSC Karlsruhe), Nils Piprek (Trier), und Jonas Knerr (SV 03 Tübingen).

Betreut wird das Team von LT R. Braun, Bernd Langner und Omar Kassas