Bilateraler Austausch mit dem Bas-Rhin an der Sportschule Steinbach

Nach den ersten gemeinsamen Spielen Anfang November in Luxemburg traf sich die BBW-Auswahl Jahrgang 2003 männlich & weiblich zum Lehrgang in der Sportschule Steinbach um in diesen Rahmen gegen die Auswahlmannschaft aus Bas-Rhin (Frankreich) und die Jungs zusätzlich gegen die SG RhPf/Saar zu spielen.

Die Jungen hatten somit in den 3 Tagen bei 6 Kurzspielen die Möglichkeit zu zeigen, was noch vom letzten Lehrgang hängen geblieben war und wer sich schon mal in die engere Auswahl für das 5 Regionenturnier zwischen den Jahren bringen kann. Bedingt durch Verletzung und Krankheit erhielt LT R. Braun kurzfristig mehrere Absagen.
Die zuständigen Trainer Ross Jorgusen und Zoltan Nagy konnten zudem in zwei Trainingseinheiten wichtige Inhalte wiederholen. Mit den gezeigten Leistungen konnte man allerdings erst am Sonntag einigermaßen zufrieden sein, da zwar alle Spielen gewinnen wurden, aber gegen eine ersatzgeschwächte SG RhPf und die um ein Jahr jüngere Auswahl des Bas-Rhin durfte man in jedem Fall mit gewonnenen Spielen rechnen. Was den Trainer n besonders auffiel waren die erheblichen Defizite in der Verteidigung. Angefangen von der kaum vorhandenen notwendigen Aggressivität bis hin zu elementaren Schwächen in der Athletik.
Die Jungs haben noch einmal Gelegenheit beim kommenden Lehrgang in Stein hieran intensiv zu arbeiten, bevor dann die Nominierung zum 5 Regionenturnier festgelegt. Wird.

Für den BBW nahmen in Steinbach teil:
M. Charlier (SV 03 Tübingen), S. Maier (Horb/Tübingen), L. Berger (BBU 1 Ulm), J. Soady (USC Heidelberg), D. Pisic (TSV Wieblingen), O. Irorere (BSG Ludwigsburg), D. Jakobi (BSG Ludwigsburg), A. Calamita (BSG Ludwigsburg), E, Paqarada (VfL Kirchheim), M. Nies (SV 03 Tübingen), A. Prtenjaca (Zuffenhausen) und D. Kataj (SSC Karlsruhe)

Der Mannschaft um Landestrainer Christian Berkes und Co-Trainerin Lea Entenmann standen während des Lehrgangs in Steinbach zwei Trainingseinheiten zur Verfügung. Diese wurden zur Auffrischung der bisherigen Inhalte sowie der Vorbereitung auf die Spiele gegen Bas-Rhin genutzt.
Wie zu erwarten war, hatte die BBW-Auswahl im ersten Spiel noch Probleme, das Spieltempo und die Aggressivität der Gäste anzunehmen bzw. dieses selbst zu bestimmen. Jedoch war in den folgenden Spielen zu sehen, dass sich das Team recht schnell an das Spielniveau gewöhnte und punktuell bereits selbst den Rhythmus vorgab.

foto-27-11-16-12-28-04
v.l.n.r.h.R.: Co-Trainerin Lea Entenmann, Clara Gausepohl (TSV Malmsheim), Katharina Greb (KSG Gerlingen), Johanna Gerlinger (KSG Gerlingen, BBC Stuttgart), Lia Hilgenfeld (VFL Waiblingen), Elena Skobic (HSB Heidenheim), Eva Mohr (VFL Waiblingen), Emily Linder (TV Konstanz, USC Freiburg), Michelle Pohl (TG Sandhausen), Landestrainer Christian Berkes
v.l.n.r.v.R.: Lilly Egle (BBU 01 Ulm), Janina Dzubba (TSV Malmsheim), Jessica Ezkov (USC Freiburg), Julia Leiner (KSG Gerlingen), Noreen Stöckle (BSG Ludwigsburg), Nina Kotterer (USC Freiburg), Amelie Rebmann (BSG Ludwigsburg)

Die Ergebnisse in der Übersicht:
Spiel I:       BBW 2003 – Bas-Rhin    42:44
Spiel II:      BBW 2003 – Bas-Rhin    43:31
Spiel III:    BBW 2003 – Bas-Rhin    48:21

foto-26-11-16-09-33-30

Die nächste Maßnahme für den BBW-Kader 2003 weiblich ist das 5-Regionen-Turnier vom 27.-29.12.2016 in der Sportschule Albstadt.

Für das 5-Regionen-Turnier wurden nominiert:
Janina Dzubba (TSV Malmsheim), Jessica Ezkov (USC Freiburg), Clara Gausepohl (TSV Malmsheim), Johanna Gerlinger (KSG Gerlingen, BBC Stuttgart), Katharina Greb (KSG Gerlingen), Lia Hilgenfeld (VFL Waiblingen), Julia Leiner (KSG Gerlingen), Emily Linder (TV Konstanz, USC Freiburg), Eva Mohr (VFL Waiblingen), Michelle Pohl (TG Sandhausen), Elena Skobic (HSB Heidenheim), Noreen Stöckle (BSG Ludwigsburg)